Wie berechnet Google die Preise für die Google AdWords Anzeigen?

Nein, es ist keine Willkür, sondern folgt einer genauen Formel. Da diese Formel aber auf dem Höchstgebot der anderen Mitbieter basiert, kann man die Preise nicht selbst berechnen, da wir diese Angaben nicht haben. Auch wie Google unsere Seite bewertet (Quality Score) ist nicht ersichtlich. Nichts desto trotz, lohnt es sich, das Berechnungsmodell zu kennen.

Zuerst berechnet Google den AdRank Ihrer Seite. Dafür bewertet Google Ihre Seite und gibt ihr einen Wert zwischen 1 und 10. Die Bewertung (Quality Score) wird auf Basis von Relevanz und Nutzererfahrung erstellt. Jetzt wird dieser Wert mit Ihrem Maximalgebot multipliziert und der AdRank errechnet:

Max. CPC x QualityScore = AdRank

 

In unserem Beispiel hat also Advertiser B den höchsten AdRank. Seine Seite wird als sehr relevant und die Nutzererfahrung äusserst positiv bewertet (10 Punkte). Obwohl er das niedrigste Maximal-Gebot abgegeben hat, landet er auf dem ersten Platz.

Nun wird es etwas komplizierter.

Wenn wir den Preis von Advertiser B berechnen wollen, wird der AdRank des nachfolgenden Bieters (in unserem Beispiel Advertiser A=AdRank 16) dividiert mit dem QualityScore von Advertsier B (10) + 0.01 Fr. = Mein Preis

 

adwords1

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I confirm

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.