Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist zu einem richtigen Geschäftszweig geworden, es gibt aber auch viele Fallstricke die man beachten muss.

Wie Sie vielleicht wissen, gibt es viele Möglichkeiten SEO zu betreiben um bei Google besser zu rangieren, eine davon ist das Linkbuilding (Off Page Optimierung). Hier versucht man die Seite aufzuwerten, in dem Man Links von anderen Seiten auf die eigene Seite platziert (Backlinks). Viele Firmen betreiben das Linkbuilding selbst, andere engagieren hierfür eine SEO-Agentur.

Früher konnte man mit dieser Methode schnell bessere Resultate erzielen, wenn man möglichst viele Backlinks auf eine Seite erstellt hatte. Je mehr desto besser.

Doch vielleicht haben Sie auch schon erfahren dass Google kein Fan ist von Leuten, welche mit diesen Methoden versuchen Ihre Resultate zu manipulieren. Sie wollen das Links natürlich kommen und nicht erzwungen werden. Deshalb gefällt es Google nicht (mehr) wenn zu viele unnatürlich wirkende Links auf Ihre Seite zeigen. Das gleiche gilt für den schnellen Linkaufbau: war es Monate lang ruhig um eine Seite und werden dann in einer Woche sehr viele Links gesetzt, kann Google dies als Manipulation werten. SEO sollte deshalb konstant und geduldig betrieben werden. Lieber jeden Monat 1-2 gute Backlinks setzen als zu versuchen in einer Woche möglichst viele Links zu platzieren.

Tatsache ist, dass Google und andere Internet-Suchanbieter konstant an der Verbesserung der Such-Rankings arbeiten und Seiten abstrafen welche mit aggressivem Link-Building arbeiten oder sich sonst nicht an die Richtlinien halten.

Wenn Sie Kontrolle über die Links haben, welche auf Ihre Seite verweisen, dann sollten Sie ein paar Punkte beachten. Einer davon ist, dass Sie es vermeiden sollten zu oft mit dem exakten Haupt-Keyword auf Ihren Ankertext zu verlinken. Früher war das die beste Möglichkeit schnelle und gute SEO Resultate zu kriegen, heute wirkt das auf Google & Co. eher unnatürlich und kann deshalb zum Problem werden.

Wenden Sie die Haupt-Keywords zu oft an, kann das als Spam beurteilt werden. Versuchen Sie die Anwendung dieser Keywords zu drosseln. Optimal ist es wenn max. 5% so verlinkt werden.

Was Sie aber immer machen können und sollten: Versuchen Sie dem Seiten-Besucher einen echten Nutzen zu bringen mit hervorragendem Inhalt. Dann werden andere Seiten automatisch auf Sie verlinken, denn Ihre Seiteninhalte bieten einen wahren Mehrwert. Weil das dann natürliche Links sind, müssen Sie sich über die Keyword Problematik keine Gedanken mehr machen.

Zu einem guten Nutzer-Erlebnis zählt auch, dass Sie die Seite aktuell halten und die Inhalte laufend aktualisiert und ergänzt werden. Google belohnt Seiten auf denen was läuft und je mehr Content sie haben, desto grösser die Wahrscheinlichkeit dass Ihre Artikel und Beiträge von anderen verlinkt werden.

Eine andere Möglichkeit das Off-Page SEO zu vereinfachen ist die, nicht auf die wichtigsten Keywords (die mit  dem meisten Traffic) zu fokussieren, sondern gute Nischen-Keywords zu suchen und gezielt auf diese zu optimieren. Die Keywords mit dem meisten Traffic sind meist die am meisten umkämpften, und somit ist es hier schwerer und teurer ein gutes Ranking zu erzielen, weil die Konkurrenz entsprechend hoch ist.

Doch wenn man sich auf die weniger umkämpften Keywords konzentriert kann man oft mit weniger Aufwand ein gutes Ranking erzielen. Und wenn man hier ein paar gute gefunden hat, erhält man damit auch schnell mal den Traffic denn man mit dem Haupt Keyword erreichen würde.

Diese weniger kompetitiven Keywords sind oftmals auch Longtail-Keywords, also Keywords die sich aus 2 oder mehreren Wörtern zusammensetzen. Mit Longtail Keywors können sie übrigens auch bei Google Adwords richtig Geld einsparen. Denn auch hier gilt, je kleiner die Konkurrenz, desto günstiger die Anzeigen.

Wenn Sie mehr über SEO Off Page Optimierung, Linkbuilding und Longtail Keywords erfahren möchten, kontaktieren Sie mich ungeniert. Dann können wir gemeinsam schauen, ob und wie diese Methoden für Sie Sinn machen könnten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I confirm

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.