Warum Videos im Online Marketing bald die Hauptrolle spielen.

Gemäss einer Cisco Studie waren Videos im letzten Jahr für 70%des weltweiten Internet-Traffics verantwortlich. Dieser Anteil wird sich nach einer Schätzung im Jahr 2020 auf 82% erhöhen. Statistiken und der eigenen Verhaltensweise zu Folge kann man beobachten, dass Videos in Zukunft weiterhin ein starkes Medium im Online Marketing sein werden.

Video ist das wichtigste Medium im Content Marketing.
Video ist das wichtigste Medium im Content Marketing.

Die Zukunft des Content Marketings

Das Medium Film bietet fast unbegrenzt Raum für Kreativität und Emotionen. Kein Wunder sagen viele Experten voraus, dass Videos die Zukunft des Content Marketings sein werden. In den USA zeigen verschiedene Studien, dass bereits mehr als die Hälfte aller Firmen Videos für ihr Marketing verwenden. Und das hat gute Gründe.

Wenn es um potentielle Reichweite geht, ist das Medium Video konkurrenzlos. YouTube hat über eine Milliarde Nutzer, das sind fast ein Drittel aller Menschen mit Internetanschluss. Pro Monat werden 6 Milliarden Videos auf YouTube angesehen und jede Minute werden neue Videos mit einer Länge von insgesamt 300 Stunden hochgeladen. Zahlen, mit denen ansonsten nur Facebook mithalten kann. Facebook setzt übrigens massiv auf Videos und pusht dieses Medium regelrecht. Ein Beispiel hierfür sind die neuen 360 Grad Videos.

Video: Ein Muss für Deine Social-Media Kampagne

Wir alle kennen die Geschichten von viralen Videos, wie zum Beispiel der Volkswagen-Werbung mit dem kleinen Darth Vader, die mehrere Hundert Millionen Mal angesehen wurde. Aktuell macht gerade ein Video über Donald Trump von 360fly die Runde, das durch ein Ausstrahlungsverbot in den USA zusätzlich viel Aufmerksamkeit generiert.

Auch wenn die meisten von solchen Reichweiten nur träumen können, so zeigt das Beispiel doch auf, was das Medium Video im Internet so stark macht: Sie werden häufiger geteilt und kommentiert als reine Bild- und Textbeiträge.

Video: Die Donald Trump Parodie eines Kamera-Herstellers wurde über 220`000 Mal auf Facebook geteilt.

Ein Video bringt Deiner Social Media Kampagne nicht nur mehr Reichweite und Interaktionen, sondern ermöglicht es auch, Deine Markenbotschaft emotional zu vermitteln. Hinzu kommt, dass die Kosten für Video-Werbung z.B. auf Facebook momentan noch viel niedriger sind als für die Bewerbung von anderen Beiträgen. So haben wir zum Beispiel für ein Crowdfunding-Projekt kürzlich zwei Facebook-Kampagnen durchgeführt. Einmal mit einem Bild-Post und einmal mit einem Video.

Die anschließende Kosten-Nutzen Aufstellung sah bei jeweils gleichem Budget (30 Euro) folgendermaßen aus:

Bild-Post: Reichweite = 7280 – Kosten pro Interaktion = 0,21
Video-Post: Reichweite = 19`700 – Kosten pro Interaktion = 0,003

Facebook Werbung Kosten Vergleich Video Text Bild
Ein Schnäppchen – Video Werbung ist momentan (noch) günstig zu haben.

 

Fazit: Mit dem Video Post haben wir eine Interaktion 70 Mal günstiger bekommen, als mit dem Bild-Post. Wobei man anmerken sollte,  dass ein View beim Video als Interaktion gilt, beim Bild aber nicht. Die Ergebnisse sprechen dennoch klar für die Videowerbung.

 

Video als SEO-Booster

Es gibt noch andere Gründe, warum Online Marketer in Zukunft vermehrt auf Videos setzen sollten: Ist ein Video auf der Firmenwebseite eingebunden, kann es zusätzlich positive Auswirkungen auf die Rankings bei Google haben. Videos verlängern die Verweildauer auf Ihrer Seite. Viele Suchmaschinenoptimierer gehen davon aus, dass dies ein wichtiger Faktor im Google Ranking-Algorithmus ist.

Außerdem kann man ein Video auf verschiedenen Plattformen hochladen und  Die größten Portale sind YouTube und Vimeo.

Videos, die auf der Webseite eingebunden werden, erhöhen die Verweildauer der Besucher.
Videos, die auf der Webseite eingebunden werden, erhöhen die Verweildauer der Besucher.

 

Link: Beispiel eines auf der Webseite (Home-Seite) eingebundenen Videos.

Bald Video Werbung in den Google SERPs?

Bei der Google-Suche erleben wir inzwischen auch, dass Videos von Google bevorzugt und oftmals ganz oben in den Suchresultaten angezeigt werden.

In den ersten Testphasen will Google in den USA in diesem Jahr noch einen Schritt weitergehen: Gemäß Gerüchten werden dann auch Google Video-Werbe-Einblendungen, also bezahlte Video Werbung,  über den organischen Suchergebnissen angezeigt. Dies deutet darauf hin, dass die Internet-User Video Werbung akzeptieren. Google profitiert hier vom Know-How, welches sie sich durch die Akquise von YouTube erworben haben.

Wenn Du  jetzt auf den Geschmack gekommen bist und Dir überlegst für Dich oder Deine Kunden Video Marketing zu betreiben, hier abschließend noch ein paar Tipps:

Was man bei der Produktion eines Videos beachten sollte :

  • Inhalt ist König

Ein Video kann technisch gut gemacht sein, ist es nicht ansprechend, wird es keinen Erfolg haben. Ein Video sollte daher zwingend einen Mehrwert bieten. Verzichte dabei auf abgedroschene Phrasen wie: “Bei uns wird xy gross geschrieben oder der Kunde steht bei uns zuoberst.”

  • Qualität in Bild und Ton

Ein schlechtes Video kann Deiner Firma oder Marke Schaden zufügen. Achte deshalb bei der Produktion auf gute Bild und (noch wichtiger!) Ton-Qualität. Auch wenn heute jeder ein “Filmer” sein kann, heißt das noch lange nicht, dass jeder auch gute Filme machen kann. Arbeite mit Profis zusammen. Das ist zwar nicht ganz günstig, dafür bekommst Du ein Video, das auch nachhaltig wirkt.

  • SEO: Keyword Optimierung
    Achte darauf, dass der Titel und die Beschreibung des Videos die wichtigsten Keywords beinhaltet. Du kannst bei YouTube zusätzlich Hashtags benutzen. Die Keywords sollten auch im Beschreibungstext, entsprechend vorkommen. Verwende nur Keywords, die zum Inhalt des Videos passen.
  • Günstig Reichweite kaufen
    Wie im obigen Beispiel beschrieben, kannst Du mit wenig Geld große Reichweite einkaufen wenn Du ein Video auf YouTube und Facebook bewirbst. Probiere es aus und analysiere nach einer Testphase ob Video-Werbung für Deine Branche und für Dich funktioniert.
SEO Online Marketing Video Content
Der Autor bei Filmaufnahmen – Profis garantieren gute Bild- und Tonqualität.

 

 

Besondere Regeln für Videos auf Social Media Kanälen:

Bei Videos, welche explizit für Social Media produziert werden, gibt es noch ein paar weitere Punkte zu beachten:

  • Da Internet-Nutzer keine Geduld haben, sollte man auf einen Vorspann verzichten. Viele beenden ein Video bevor es angefangen hat, wenn der Vorspann zu lange dauert.
  • Stelle Untertitel für die Videos zur Verfügung, sodass diese auch gesehen und verstanden werden können, ohne dass der Ton eingeschaltet wird. Dies ist ein Muss seit der Einführung der Autoplay Funktion auf Facebook.
  • Der Ton darf nicht überschlagen und sollte so eingestellt sein, dass er laut genug ist wenn man beim Mobilgerät auf halbem Volumen ist. Optimal ist es den Ton bei -6DB einzupegeln.
  • In der Kürze liegt die Würze: Internet-User sind sehr ungeduldig. Kein Wunder also, sind die beliebtesten Videos auf YouTube meist unter 4 Minuten. Für ein Video, das auf den Social-Media-Kanälen laufen soll, empfehle ich eine Länge von max. 2 besser sogar nur einer Minute.
  • Ein Transkript (also eine genau Inhaltsangabe) oder das Treatment (Zusammenfassung des Drehbuchs, Zusammenfassung des Inhaltes) unterstützt zusätzlich Deine Keywords und hilft dem Video bei Google gefunden zu werden.
  • Die Form sollte sich der Funktion anpassen: Auch wenn heute verschiedene Spielarten des Mediums Video trendig sind, sollte man sich gut überlegen welche technische Umsetzung zum Inhalt passt. 360 Grad Videos sind toll, machen aber nicht zwingend in jedem Fall Sinn.

 

Fazit: Video Content Marketing für SEO und Online Marketing

Die vorherigen Beispiele zeigen, dass man mithilfe von Videos für weniger Marketingbudget mehr Menschen erreichen und emotionaler ansprechen kann, als mit allen anderen Online-Werbeformen. Aus diesem Grund sollten Videos heute integraler Bestandteil Deiner Online-Marketing-Kampagnen sein.

Mit Leidenschaft Online Marketer und Filmemacher: Christian Macek
Mit Leidenschaft Online Marketer und Filmemacher: Christian Macek

Der Autor – Christian Macek – ist leidenschaftlicher Online Marketer und Filmemacher aus Luzern. Als Inhaber der SEO und Web Agentur Online Marketing Partner GmbH und Filmemacher beim Label Partysan Pictures – Filmproduktion Luzern weiss er wovon er spricht. Ausserdem betreibt er einen Kameraverleih für Film- und Videoequipment. 

 

Lesen Sie dazu auch:

Tipps für Videomarketing im Internet

und unseren Gast-Blog für das Institut für Kommunikation und Marketing der Hochschule Luzern “Video Marketing im Online Marketing Mix”

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* The confirmation to GDPR is mandatory.

I confirm

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.