SEO Texte schreiben, bedeutet Schreiben für Menschen und Google.

Wenn wir SEO-Texte verfassen, bedeutet das nicht, dass wir nur für Google schreiben. In erster Linie schreiben wir für Menschen, versuchen eine Fragestellung zu lösen oder einen Nutzen zu bieten. Damit auch Google versteht um was es in einem Text genau geht, gilt es gewisse Regeln zu beachten. Somit texten wir ansprechend und berücksichtigen zeitgleich die Fähigkeiten der Suchmaschinen.

1. Thema & Keywords definieren

  • Optimieren wir auf ein Thema oder ein Keyword?
  • Welche Fragestellung wollen wir beantworten, welchen Nutzen / Mehrwert können wir bieten?
  • Welches ist das nutzerfreundlichste Format für den Text?

Home-Seite: Auf der Home-Seite optimiert man meist auf mehrere Keywords, also auf eine Themenwelt (Topic Cluster). Es bietet sich an, 1 Hauptkeyword zu definieren und 2-4 weitere Keywords zu bestimmen.

Unterseite / Blog: Wir empfehlen, eine Unterseite und einen Blog Artikel jeweils auf ein Keyword (mit Variationen) zu optimieren. Lieber 2 Blogs als einen mit 2 unterschiedlichen Keywords.

Keywords definieren

Die Keyword Recherche beginnt beim Kunden vom Kunden und wird dann aufgrund folgender Kriterien priorisiert: Suchvolumen pro Monat / Konkurrenz / durchschnittlicher Klickpreis. Diese Daten erhält man im Keyword Planer von Google. Voraussetzung dafür ist ein Google Ads Konto.

Tip: Anstatt auf ein populäres aber hart umkämpftes Hauptkeyword zu optimieren, kann es sich lohnen, auf weniger umkämpfte Keywords zu optimieren.

 

Seo-Texte schreiben, Keyword Recherche
Beispiel: Diesem Ausschnitt kann man die Keywords der ersten Spalte entnehmen. Das Suchvolumen in der zweiten Spalte wird zusätzlich visuell unterstützt. Der dritten Spalte entnimmt man den Wettbewerb.

2. Mehrere Keywords auf einer Seite

Auf einer Homepage (Homeseite einer Webseite) optimiert man meist auf ein Hauptkeyword und mehrere weitere Keywords.

 

SEO-Texte - Online Marketing Partner zweigt, wie es geht
Beispiel Online Marketing Partner: Optimierung auf SEO Agentur und Online Marketing Agentur

 

Hauptkeywords und Nebenkeywords in SEO-Texten
Auf der selben Webseite etwas weiter unten: Optimierung auf SEO Agentur und Online Marketing Agentur

 

  • Die Hauptkeywords sollten im Titel des Textes, im Lead sowie 2-3 mal im Text vorkommen.
  • Zusätzlich sollte es interne Verlinkungen geben auf Unterseiten, welche auf das Wort optimiert sind. Der Linktitel (AnchorText) sollte das Keyword beinhalten.
  • Metas: Auch die Bilder werden entsprechend beschriftet mit einem Keyword: Dateiname / Bildtitel / Beschreibung – Die Beschreibung ist für Blinde. Hier sollte der tatsächliche Bildinhalt beschrieben werden.
  • Metas: Der Seitentitel und die Meta Beschreibung beinhalten das Keyword.
Metabeschreibung im SEO
Beispiel einer Meta-Beschreibung mit Keywords.

 

Bildbeschriftung im Seo
Beispiel einer sinnvollen Bildbeschriftung mit Keywords

3. Auf ein Keyword optimierter Text (meist ein Blog-Artikel oder eine Unterseite)

  • Keyword muss im Titel des Textes und im Seitentitel vorkommen (Meta)
  • Keyword ist in den Bilder-Metas (Immer Bilder verwenden!)
  • Keyword ist in der Metabeschreibung
  • Keyword sollte im Lead vorkommen
  • Keyword sollte 2 – 4 Mal in Varianten im Text vorkommen
  • Optimal ist der Blog oder die Unterseite von der Homeseite intern verlinkt

 

Seo optimierter Titel - wir erklären SEO
Beispiel: Blogtitel mit Keyword «Google Remarketing einrichten»

 

Seo optimierte Blog-Metas
Beispiel: Blog-Metas mit Keyword «Google Remarketing einrichten»

 

Seo optimierter Text, wir erklären Suchmaschinenoptimierung
Beispiel: Text-Anfang mit Keyword «Google Remarketing einrichten»

4. Textlänge, Struktur, Darstellung und Flesch-Wert

Wichtiger als die Textlänge ist, ob der Content ansprechend (compelling content) ist. Löst er ein Problem, beantwortet er eine Frage, bietet er einen Mehrwert? Ist er gut leserlich und ansprechend gestaltet?

Textlänge:

  • Eine Homeseite muss zwingend 250 Wörter als absolutes Minimum an Text erhalten. Besser: 800 bis 2000 Wörter. Die Homeseite kann genutzt werden für interne Verlinkung. Das ist unsere Möglichkeit Google zu kommunizieren, welches unsere Keywords sind. Webseiten werden zunehmend vertikaler (mobile first).
  • Ein Blog sollte im Schnitt 650 bis 1200 Wörter haben, viele Bilder enthalten und leserfreundlich gestaltet sein.

Struktur pro Seite:

  • 1 H1 Title (Heading 1)
  • 2 – max. 4 H2 Title (Heading 2)
  • Bis 12 H3 Tags – Zwischentitel
Seo optimierte Seitenstruktur, wir erklären Suchmaschinenoptimierung
Beispiel einer guten Seitenstruktur.

 

Mit diesen Tools können Sie die On Page Optimierung und die Seitenstruktur überprüfen: https://seorch.de/   und  https://www.seobility.net/de/seocheck/

Darstellung:

Der Text sollte so dargestellt werden, dass er die Leserin führt und man sich gut orientieren kann. Keine Bleiwüsten!

 

Seo optimierte Darstellung. Wir erklären Suchmaschinenoptimierung.
Beispiel: Auf der Homeseite haben sich Spalten mit Bilder und Keywords bewährt.

 

Bei Blogs sind folgende Formate besonders erfolgreich:

  • Schritt für Schritt Anleitungen mit Bildbeispielen
  • Aufzählungen (z.B. 7 Tipps für… / 10 Gründe warum…)
  • Bei längeren Texten aufklappbare Textbereiche
  • Zwischentitel und Bilder verwenden
  • Wo immer möglich interne Verlinkungen erstellen
  • Einen Lead nach dem Titel
  • In Bildlegenden kann man zusätzlich Keywords platzieren
  • Bildquellen angeben und Lizenzen besitzen!
  • Bei Blogs Kommentare zulassen. Dialog wird belohnt und gibt zusätzlichen Content.

Flesch-Wert / Leserfreundlichkeit:

Nicht alle haben Linguistik studiert. Deshalb sollte ein Text gut verständlich geschrieben werden.

  • Einfachheit – kurze Sätze (9 bis 13 Wörter), kurze Wörter (im Schnitt nicht mehr als drei Silben), Verzicht auf Fachbegriffe
  • Aktiv-Sätze, bildliche Beispiele, Prägnanz – eine bildhafte Sprache, viele Verben
  • Fremdwörter ins Deutsche übersetzen
  • Wenn möglich nicht zu viele Fachwörter verwenden
  • Gliederung – Pro Satz sollte nur ein Gedanke geäußert werden. Das Wesentliche steht am Anfang des Textes und zu Beginn des Satzes. Absätze signalisieren Sinnzusammenhänge.

Flesch Wert eines Textes messen:

 

Wenn Ihre Webseite auf WordPress läuft, empfehlen wir die Installation des Plugin Yoast SEO. Wenn Sie dieses installiert haben, wird Ihnen die Lesbarkeit (Readability) in der rechten Spalte einer Seite oder eines Beitrages angezeigt.

 

Seo optimierte Texte: Flesch-Wert, Leserfreundlichkeit
Intern: Bei WordPress integriert mit dem Yoast SEO Plugin.

 

Mit diesen Tools können Sie die Lesbarkeit eines Textes (Flesch-Wert) überprüfen: https://www.fleschindex.de/   oder  http://www.leichtlesbar.ch/

 

DIE FLESCH INDEX TABELLE

Flesch Index von
81 bis 100 = extrem leicht (Grundschulniveau / Comics / Slogans)
66 bis 80 = sehr leicht /einfach (6. bis 8. Klasse, Werbetexte, Boulevard-Presse)
51 bis 65 = mittelschwer/eher einfach (Tageszeitungen, einfache Romane)
41 bis 50 = etwas schwierig/normaler Text (Mittelschule, Tageszeitung)
20 bis 40 = schwierig/anspruchsvoll (Abitur, Feuilleton: ZEIT, NZZ etc.)
0 bis 20 = sehr schwierig/kompliziert (Vertragssprache, Geschäftsbedingungen, akademische Fachartikel)

5. Trends / holistisches SEO:

Dank KI kann Google Themenwelten immer besser erfassen. Man muss nicht mehr für jedes Synonym eine eigene Unterseite machen (z.B. Reparatur, Service, Unterhalt…). Manchmal versteht Google aber auch weniger als man denkt. Das Keyword ist also nach wie vor wichtig.

Gut geschriebene Artikel führen zu einer langen Verweildauer. Diese wird von Google belohnt. Auch externe Links auf einen Artikel werden belohnt. Deshalb Blogs etc. unbedingt auf allen Social Media Kanälen teilen.

Textoptimierung mit WDF*IDF Analyse

Mit kostenpflichtigen SEO Tools (z.B. Xovi) kann man WDF*IDF Analysen vornehmen. WDF steht für „Within Document Frequency“ und bemisst die Häufigkeit aller Worte, die in einem Text vorkommen und kategorisiert diese nach Gewichtung. Damit ist die Relevanz für den Inhalt gemeint. IDF bedeutet „Inverse Document Frequency“. Mit diesem Wert wird die Gewichtung eines Wortes im Dokument für die Suchmaschinenindexierung bezeichnet. Dazu wird der Term ins Verhältnis zu einem Gesamtkorpus gesetzt.

Dank einer WDF*IDF Analyse können wir erkennen, welche Keywords eventuell zu oft benutzt wurden (Keyword Stuffing) und welche Wörter wir eventuell noch in den Text einbauen sollten, damit Google die Themenwelt, also den Topic Cluster besser versteht.

 

 

Seo Textoptimierung mit der WDF / IDF Analyse
Beispiel WDF*IDF Analyse: Anbieter von Business Apartments

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I confirm

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .