Webdesign, SEO und SEA für kreaplex
kreaplex.ch – Der Spezialist für Plexiglas® bzw. Acrylglas. Herr David Kness ist der Geschäftsführer von kreaplex.ch. Das Unternehmen fertigt in der Schweiz und liefert auch nach Deutschland, Österreich und in weitere Länder.

Kunde: kreaplex, Menznau

Was: Webdesign, On- und Off-Page SEO sowie SEA

Kundenportrait: Der Spezialist für Plexiglas® beratet Sie gerne zu Ihrem Wunschobjekt aus Acrylglas.

Was ist der Unterschied zwischen Plexiglas® und Acrylglas? Sind es zwei unterschiedliche Materialien?

Acrylglas: Es handelt sich dabei um einen Kunststoff, der sehr glasähnlich ist. Dieses Material eignet sich als Glasersatz, weil es im Gegensatz zu Glas bruchsicher ist. So kommt die Beliebtheit des Acrylglases in vielen Branchen nicht von ungefähr. Beispielsweise werden damit Wintergärten verglast wie auch Duschkabinen, Balkone oder Treppengeländer. Im privaten sowie im gewerblichen Bereich treffen wir heute sehr oft auf Acrylglas. Vielleicht sind Ihnen schon die unzähligen Firmenschilder oder Acrylglas-Möbel aufgefallen? Oft gehen wir an solchen Dingen vorbei und sind davon überzeugt, dass es sich um Glas handelt. Vielfach ist es jedoch Acrylglas oder Plexiglas®.

Plexiglas®: Die Röhm GmbH ist Hersteller von Acrylglas, welches die GmbH unter dem eingetragenen Markennamen Plexiglas® vermarktet. Daneben gibt es noch weitere vergleichbare Produkte wie beispielsweise Altuglas®, Friacryl®, Hesaglas®, Limacryl®, Oroglas®, Perclax®, Perspex®, Piacryl® und Vitroflex®. Ein Laie erkennt optisch kaum Unterschiede zwischen den verschiedenen Marken. Sie sind sich alle auch sehr ähnlich, solange sie nicht in der Kombination mit Licht betrachtet werden oder in der Ausführung Seidenmatt. Hierbei hebt sich Plexiglas® von allen anderen Acrylglas-Arten ab. Zudem darf man von dieser Marke eine längere Lebensdauer erwarten.

Diamant aus Plexiglas, Acrylglas
Was glauben Sie, handelt es sich hierbei wohl um Plexiglas®? Für einen Laien werden Unterschiede der verschiedenen Marken meist erst ersichtlich, wenn das Material in Kombination mit Licht oder in der Ausführung Seidenmatt wahrgenommen wird. Die längere Lebensdauer von Plexiglas® offenbart sich einem Laien jedoch erst nach Jahren der Beständigkeit.

kreaplex stellt sich vor: “Plexiglas® ist unser Werkstoff und unsere Leidenschaft”

Plexiglas® sei ein Werkstoff für kreative Menschen. So klingt es vom Geschäftsführer. Dies liege der Materialbeschaffenheit zugrunde: “Die transparente Optik, die hohe Festigkeit sowie leichte Formbarkeit ermöglichen, sehr spezielle Formen damit zu kreieren.” Somit können kreative Köpfe ihre Ideen verwirklichen. Trotzdem braucht es einen gewissen Erfahrungsschatz, damit die Tücken des Materials dem Werkenden nicht zum Verhängnis werden. Deshalb zeigt Ihnen kreaplex auf der Webseite, worauf Sie achten sollten, wenn Sie mit diesem Material arbeiten. kreaplex selbst beherrscht die Techniken, welche die perfekte Bearbeitung des Acrylglases erfordert. Zudem verfügt das Unternehmen über die notwendigen Spezialmaschinen, um professionelle Ergebnisse zu erzielen.

Plexiglas richtig bearbeiten
“Heute beherrschen wir nicht nur Techniken in Perfektion. Wir verfügen auch über die notwendigen Spezialmaschinen, die für professionelle Ergebnisse einfach nötig sind.”

Fragen und Antworten rund um den Werkstoff Plexiglas®:

Gibt es ein Plexiglas®, welches einen UV-Schutz für Bildverglasungen bietet?

Ja, Plexiglas® UV 100 ist derzeit der beste UV-Blocker, welcher erhältlich ist unter den Bildverglasungsmaterialien. Im Gegensatz zum herkömmlichen Bilderglas filtert Plexiglas® UV 100  die zerstörerischen UV-Strahlen vollständig. Dadurch bleibt das Bild dahinter dauerhaft geschützt und erfüllt höchste Ansprüche diesbezüglich.

Bleicht das Plexiglas® selbst aus, aufgrund der UV-Strahlen?

UV-Strahlen führen bei vielen Materialien oft zu unerwünschten Farbveränderungen. Ein hässliches Ausbleichen ist die Folge davon. Plexiglas®  hingegen schützt nicht nur sämtliche Objekte oder auch Menschen vor UV-Strahlen – das Acrylglas ist an sich auch sehr UV-beständig. Das bedeutet im Alltag: kein ersichtliches Vergilben und dauerhafte Transparenz!

Ist die Reinigung von Plexiglas® aufwendig? Wie reinigt man das Material, ohne es zu verkratzen?

Die Reinigung ist weder aufwendig, noch beschädigt man die Oberfläche des Materials, wenn man Folgende Punkte beachtet:

  1. Reinigen Sie das Plexiglas® ausschliesslich mit einem feuchten Microfasertuch. Reiben Sie es niemals trocken ab!
  2. Vermeiden Sie Reiniger selbst bei Verschmutzungen! Sie greifen die Oberfläche an. Anti-Statik-Polituren hinterlassen auf durchsichtigem Material einen leicht trüben Film. Bedienen Sie sich stattdessen einfachen Wasserlaugen (Seife, Neutralreiniger).
  3. Beugen Sie mit Hilfe von Antistatik-Sprays vor, dass Staub durch das Material angezogen wird. Besprühen Sie damit die Oberfläche und wischen Sie diese nach, aber reiben Sie die Flächen nicht trocken.
  4. Bei starken Verschmutzungen, insbesondere wenn fettige Stellen das Problem sind, können Sie auch zu  benzolfreiem Reinbenzin (Waschbenzin, Leichtbenzin) greifen.

Weitere Reinigungstips erhalten Sie auf kreaplex.ch

Plexiglas richtig reinigen
Reinigen Sie das Plexiglas® ausschliesslich mit einem feuchten Microfasertuch. Reiben Sie es niemals trocken ab!

Ist Plexiglas® Kratzer-anfällig?

Es gibt ein besonderes Plexiglas®, welches kratzfest beschichtet ist, sodass die Oberfläche eine hervorragende Beständigkeit gegenüber Abrieb und Chemikalien bietet. Dieses Produkt trägt die Bezeichnung: PLEXIGLAS® Optical kratzfest beschichtet (HC)

Gibt es ein Plexiglas®, welches sich eignet gegen Lärmschutz?

PLEXIGLAS® Soundstop und PLEXIGLAS® Soundstop GS CC entsprechen den Europäischen Normen für “Lärmschutzwänden an Strassen”.