Instagram für KMU? Lohnt sich das. Eine Online Marketing Agentur erklärt.

Social Media: Instagram – Eine Übersicht

Immer mehr Kunden aus dem KMU Umfeld interessieren sich für Werbung auf Instagram. Dies umso mehr seit die Plattformen Facebook und Instagram immer mehr zusammen rücken und Werbung automatisch auf beiden Kanälen ausgespielt wird. Höchste Zeit also, dass wir uns Instagram mal näher anschauen. Hier einen Überblick über die Social Media Plattform.

Social Media Plattformen und Ihre Nutzerzahlen

Social Media ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Täglich werden verschiedene Arten von Social Media Plattformen weltweit genutzt. Wir haben Ihnen ein paar Fakten zusammengestellt:

Nutzer Zahlen Social Media
Stand März 2015

 

Social Media Plattformen wachsen von Jahr zu Jahr immer mehr. Insbesondere bei Instagram konnte man in den letzten Jahren ein starkes Wachstum beobachten. Früher wurde Instagram nur von Privatpersonen genutzt, was sich nun im Laufe der Zeit ändert, weil Instagram den Business-Account eingeführt hat. Schon jetzt sind verschiedenste Firmen aktiv mit einem Firmenprofil auf Instagram zu finden. Doch welchen Nutzen können sich Firmen aus Instagram holen und was genau bedeutet Instagram? Wir werden es Ihnen gerne erklären.

Was man über die Social Media Plattform Instagram wissen muss

Bei Instagram ist es das Ziel, mittels Foto-Post möglichst viele Personen zu erreichen und deren Likes zu ernten. Dank gewissen Tricks erreichen die geposteten Beiträge sehr schnell viele Instagram-Nutzer. In der Schweiz nutzen rund 500’000 Personen die Social Media Plattform Instagram.

Anzahl Instagramnutzer in der Schweiz

Der Post, die Follower und der Hashtag #

Sobald ein Instagram-Nutzer ein Bild auf Instagram laden möchte, benutzt er sogenannte Hashtags (#) um mit dem Post möglichst viele Nutzer zu erreichen. Unter Hashtags können Sie sich Keywords vorstellen, so wie Sie sie für Ihre Präsenz bei Google benutzen. Pro Post können max. 30 Hashtags vergeben werden (wir empfehlen aber höchsten 11 hashtags zu nutzen und diese sollten auch relevant sein). Doch nicht nur Bilder können gepostet werden, auch Videos finden immer mehr Beliebtheit auf Instagram. Hier ist zu beachten, dass das Video nicht länger als 60 Sekunden sein darf. Bei einem Post mit Text sind bei der Vorschau die ersten 3 Zeilen sichtbar und es stehen nicht mehr als 2’200 Zeichen für Text zur Verfügung. Instagram-Nutzer achten immer darauf, dass sie möglichst viele Follower haben, welche ihren Beitrag mitverfolgen, liken, wie auch kommentieren.

Geld verdienen mit Instagram-Posts

Es ist zwar (noch) eine Rarität aber auch mit Instagram-Posts lässt sich Geld verdienen. Der Britte Jack Moris und seine australische Freundin Lauren Bullen machen es vor. Sie Posten wunderschöne Fotos von ihrer Reise und lassen sich diese, dank ihren fast zwei Millionen Followern finanzieren. Das Paar verdient pro Werbefoto, das sie während ihrer Reise posten, bis zu CHF 9’000.-.

Jack Moris und Lauren Bullen Instagram Post
Quelle: 20min.ch Beitrag

why Instagram Business Account

Grundprinzipien Instagram

Bei Instagram ist in erster Linie wichtig, wie viele sogenannte Follower man hat. Je höher die Follower-Anzahl desto grösser die Reichweite, in welcher der eigene Post gesehen wird. Doch nicht nur die Follower sind wichtig. Wie oben bereits erwähnt, kann man mit gezielt ausgesuchten Hashtags (#) die Reichweite vergrössern und mehr Instagram-Nutzer erreichen. Ebenfalls kann man bei Instagram mit dem Befehl “@” und dem Benutzernamen eines Instagram-Nutzers, Personen auf einem Post markieren. Dies bezweckt, dass auch die Follower dieser Person den Post sehen können.

LFL – Like for Like

Viele Instagram-Nutzer verwenden das so genannte LFL (Like for Like). Das heisst, dass ein Nutzer Ihren Post liked, wenn man im Gegenzug seinen Post ebenfalls liked. Mit dem Hashtag “LFL” kann man diese Methode ganz einfach verwenden.

FLF – Follow for Follow

Follow for Follow ist eigentlich das selbe Prinzip wie bei Like for Like, nur dass es hier nicht um den Like sondern um das Folgen geht. Wenn man mir folgt dann folge ich dir (ich abonniere dich wenn du mich abonnierst). Je mehr Follower umso mehr Reichweite.

An welchen Tagen erreicht man die meisten Instagram-Nutzer?

Die idealsten Tage um auf Instagram die meisten Nutzer zu erreichen sind Sonntag, Montag und Donnerstag.

Werbemöglichkeiten

Instagram Marketing Ziel - Werbemöglichkeiten

Business-Account einrichten

Als erstes müssen Sie Ihren privaten Instagram Account (Firmen-Account)  in einen Business-Account umwandeln, dies erfolgt in den Profileinstellungen der App und ist eine Sache von wenigen Minuten. Wenn Sie ein Facebook-Account haben können Sie diesen in den Einstellungen verknüpfen. Instagram übernimmt dann die Profildaten von dem Facebook-Account der verknüpft wird.  Nun können Sie aus der Instagram App heraus einen Post den Sie mehr pushen möchten, hervorheben (funktioniert wie bei Facebook) oder Sie können die oben erwähnten Möglichkeiten nutzen um Ihre Produkte oder Dienstleistungen zu bewerben. Instagram Kampagnen können direkt aus dem Werbeanzeigen Manager von Facebook heraus gesteuert werden. Deshalb könne Sie auch Instagram Werbung schalten ohne ein Profil auf Instagram zu haben. Facebook bietet 13 Möglichkeiten an, 8 können sie für Instagram nutzen (siehe oben). Durch die Verknüpfung mit Facebook haben Sie auch die selben Targeting-Möglichkeiten wie Sie auf Facebook haben. Besonders hervorheben möchten wir an dieser Stelle die Möglichkeit Online-Shops zu bewerben. Der Kunde sieht einen normalen Post der als gesponsert markiert ist und gleichzeitig können Sie das Bild vom Produkt mit einem Call-to-Action Button verlinken. Der User klickt auf den Button “Jetzt kaufen” und gelangt in Ihrem Shop direkt auf das gezeigte Produkt ohne das er die Instagram App verlassen muss. Diese Möglichkeit schafft Barrieren ab und macht es dem User einfach direkt hin un her zu Switchen.

Online Marketing Partner Luzern Instagram Werbe Post

Instagram Business

Bereits 36 % der Schweizer Unternehmen nutzen die Social Media Plattform. Auch wir von Online Marketing Partner haben uns einen Instagram Account zugelegt. Und dieser sieht wie folgt aus:

online-marketing-agentur-auf-instagram
Aus dem Leben einer Online Marketing Agentur: Arbeits-Lifestyle und Afterwork vermitteln ein cooles Bild der Agentur.

Firmen mit grosser Präsenz auf Instagram im B2C Umfeld

Drogeriemarkt – DM

Auf Instagram gibt es bereits Firmen, die sehr erfolgreich sind mit ihrer Instagram-Präsenz. Wir möchten Ihnen gerne eine davon aufzeigen:

DM Instagram Account Bild 1

  • Der Drogeriemarkt DM hat über 1’000’000 Follower
  • Auf Anfragen und Kommentare reagiert dm schnell
  • Der Drogeriemarkt macht regelmässig Verlosungen und Gewinnspiele, bei denen die Follower aktiv mit eingezogen werden. Das steigert den Funfaktor in der Community

DM-Marke Balea

 DM Instagram Account Bild 2

  • Hat einen eigenen Account auf Instagram mit über 500’000 Followern
  • Postet durchschnittlich 4 Posts in der Woche
  • Interaktive Gewinnspiele: Hier mussten Fans Fotos mit ihren Lieblingsprodukten der Marke unter dem Hashtag #BaleaUmDieWelt posten und im Gegenzug die Chance, ein Pflegeset zu gewinnen. Solche Aktionen bedeuten nicht nur viel Spass für die Fans, sondern geben Balea gleichzeitig wertvolle nutzergenerierte Inhalte

 Beispiel eines Wettbewerbes vom Drogeriemarkt dm

 DM Instagram Account Bild 3

Firmen mit grosser Präsenz auf Instagram im B2B Umfeld

IBM Post

  • In der Bildbeschreibung verweist IBM auf ein Produktvideo zu Watson.
  • 2.986 Follower haben den Beitrag geliked
  • IBM zeigt, wie ein simples Foto und eine prägnante Bildbeschreibung mit Verlinkung zum Produkt zur kostengünstigen und effektiven Marketingmaßnahme wird.

SIEMENS Post

Siemens Post Instagram

  • IBM hat es mit nur 246 Beiträgen geschafft, 43.700 Abonnenten zu gewinnen.
  • Siemens Postet keine Smartphone-Schnappschüsse, sondern setzt fast ausschliesslich auf professionelle Hochglanzfotos.

LIEBHERR Post

  • Zeigt beeindruckende Bilder von Baumaschinen – von Baggern, Kränen und Zementmischern
  • 122 Bilder online, mit denen das Unternehmen 22.900 Abonnenten gewonnen hat.

Social Currency – Soziale Währung

Da bei Instagram vor allem die Anzahl an Followern wichtig ist, setzen viele Firmen auf “Social Currency”. Social Currency (soziale Währung) entsteht dann, wenn Konsumenten eine Marke oder eine Information über eine Marke mit anderen teilen. Wir erklären Ihnen dies mit einem Beispiel:

Die Marketingleute von “OnePiece” haben sich für die Eröffnung des Pop-up Stores etwas Besonderes ausgedacht – die SocialCurrency.

Die kaufwilligen Kunden können ihre Facebook-Freunde bzw. Fans, Twitter Follower und andere Social-Media Communities (Instagram, Tumblr, Vine, Pinterest, YouTube and LinkedIn) angeben. “OnePiece” kumulierte den Wert, dieser wird dann zu einem Rabatt für den Einkauf im Shop konvertiert. 1 Dollar bekommt man für 500 Follower gutgeschrieben. Damit die Kunden nicht auf die Idee kommen, sich Millionen von Fake-Follower zu kaufen, hat man ein Limit von max. $500 Rabatt festgelegt (welches 250‘000 Followern entspricht).

Möchte man sich einen Zusatzrabatt von $20 sichern, muss ein Foto des Shops in den sozialen Medien veröffentlichen und mit den Hashtag #SocialCurrency versehen werden.

Das Kampagnen Ziel ist eine virale Verbreitung des Label-Namens durch die innovative Shoppingmöglichkeit. Und das ist durchaus gelungen. Mittlerweile finden sich auf Instagram alleine schon fast 450 Fotos des Shops.

Marketing Gründe die für Instagram sprechen

  • Interaktions Rate liegt bei 4.8 gegenüber 0.72 bei Facebook
  • Facebook Pixel (Tracking Code analog Google) erlaubt datenbasierte Kampagnenauswertungen
  • Für Instagram spricht, die App selbst: Durch die Struktur sieht der Benutzer immer nur ein Bild und das ablenkungsfrei
  • Instagram verwendet momentan noch keine Filter bei der Anzeigenstruktur, wie Facebook dies macht.
  • Instagram als Werbekanal
  • Authentizität
  • Ihre Konkurrenz als Chance
  • Visuelle Kommunikation im höchsten Mass
  • Kundenbindung (Reposts, Gewinnspiele oder Wettbewerbe)
  • Interaktivität durch Hashtags
  • Strategische Kommunikation via Direktnachricht
  • Hoher Streufaktor da mit anderen Social Media Kanälen kompatibel (share)

Warum wir trotzdem skeptisch sind.

Instagram ist sicherlich eine spannende Plattform, insbesondere für Firmen welche Produkte und Dienstleistungen für ein junges Publikum anbieten und visuell stark kommunizieren können (Fashion, Beauty, Health, Travel etc..). Erfahrungsgemäss eignet sich Instagram gut für Branding, also Image- und Markenbildung, nicht aber primär zum Verkaufen oder um Leads oder Conversions zu generieren. Auch um die Attraktivität gegenüber potentiellen neuen Angestellten zu steigern, kann Instagram ein interessantes Tool sein.

Doch Instagram bietet auch viel Potential, vor allem bezüglich der firmeneigenen Kreativität. Man wird gezwungen Produkte und Dienstleistungen neu zu denken und zu visualisieren und man kann Story-Telling betreiben. Dies kann interne Denkanstösse auslösen und Innovation fördern. Aus SEO Sicht ist Instagram dann spannend, wenn der Account regelmässig bewirtschaftet und systematisch eine Community aufgebaut wird. So wird der neue Backlink an Gewicht gewinnt. Auf jeden Fall sollten Sie sich wie immer im Marketing eine Strategie zulegen und diese verfolgen, auch für Instagram.

Ob sich der Aufwand lohnt, muss jede Firma für sich beantworten und vielleicht auch mal damit experimentieren –  starten Sie ein Pilotprojekt. Instagram ist für Werbetreibende so oder so eine spannende Sache und sollte in keinem Kommunikations-Mix fehlen unabhängig davon ob Sie ein Profil auf Instagram haben oder nicht. Wenn Sie unsicher sind, ob ein Instagram Business-Account für Ihre Firma eventuell eine spannende Sache sein könnte, beraten wir Sie gerne. Kontaktieren Sie uns!

One Comment

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I confirm

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.